Dank für ein starkes Ergebnis

Bei der Landtagswahl haben wir Bündnisgrünen im Wahlkreis 20 sehr gute 13,8% in den Zweitstimmen erreicht. Damit ist unser Wahlkreis nach Potsdam I der zweitbeste Wahlkreis für Grün in ganz Brandenburg! Der Dank dafür geht an unsere Wählerinnen und Wähler! Es hat sich gezeigt, dass wir die Themen wie Bahnanbindung für Kleinmachnow und Stahnsdorf, wirkliches Nachtflugverbot sowie weg von der Braunkohle und der Weg hin zu naturnäherer Land- und Forstwirtschaft sowie Tierschutz gut für die BürgerInnen aufbereiten konnten.

Stahnsdorf hat zu diesem Ergebnis 12,3% beigetragen, was auch zeigt, dass unser Potenzial größer ist als das bei der Kommunalwahl erreichte.

Schließlich möchte ich mich persönlich bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken! Mit 12,3% der Erststimmen habe ich nach Marie Luise von Halem(Potsdam I) und Ursula Nonnemacher(HVL II) das drittbeste Ergebnis in ganz Brandenburg erreicht. Wichtig war es mir, der bündnisgrünen Politik im Wahlkreis ein Gesicht zu geben. Gesicht und Stimme sollten authentisch sein. Offensichtlich ist dies gut angekommen. In Stahnsdorf lag ich mit 11,9% und auch in Kleinmachnow mit 17% sogar an dritter Stelle noch vor dem linken Kandidaten. Es zeigt sich, dass wir es schaffen können, zumindest einen so beachtlichen Stimmenanteil auch in den Erststimmen zu erreichen, dass die konkurrierenden Kandidaten unser Votum nicht mehr als Mindermeinung negieren können. Daran will ich anknüpfen und hoffe auf weitere Unterstützung im Kampf für die grüne Sache.

Abschließend auch mein Dank an die Unterstützung im Wahlkampf besonders in Kleinmachnow sowie in Stahnsdorf und Nuthetal.

Für Fragen oder sonstige Hinweise stehe ich gerne zur Verfügung.

Thomas

zurück